Videoproducer – ein Traumberuf?

17. Mai 2008 at 14:08 Hinterlasse einen Kommentar

Die einen sprechen von Videojournalisten, andere gar von „Video-Jockeys“ (wo reiten sie denn?!?), die Kollegen von Sightseeker haben sich auf den Begriff „Video-Producer“ festgelegt. Scheint mir folgerichtig, denn ordentliche Videowerbung darf und sollte zwar journalistische Elemente beinhalten – aber es wäre wohl etwas vermessen, die Ergebnisse am Ende als „Journalismus“ zu verkaufen.

Deshalb nennt Sightseeker das Team an der Front „Video-Producer“. Sie erstellen die Videobeiträge, die mit werblichen-/PR- und letztlich auch journalistischen Elementen u.a. auf der Tourismussite Sightseeker.de zu finden sind. Von der Drehorganisation über den Dreh vor Ort bis zum Schnitt und Dateiupload reicht ihr Tätigkeitsspektrum. Obwohl über ganz Deutschland verstreut, ist Mobilität erwünscht: die Mannschaft, bestehend aus knapp zwei Dutzend fest angestellten und freien Videoproducern, ist im gesamten deutschsprachigen Raum unterwegs.

Sightseeker hat sich vorgenommen, Ende des laufenden Jahres rund 10.000 Videos produziert zu haben – selbstverständlich nicht alle für die eigene Website. Um neue Producer „auf den Geschmack zu bringen“ haben wir jetzt einen kleinen Trailer gedreht – hier isser!

Entry filed under: Beruf und Ausbildung. Tags: , , , , , , , , , , , .

Zahlen, Zahlen, Zahlen – wer zahlt? Die Antwort auf alle Fragen heißt 52%

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Trackback this post  |  Subscribe to the comments via RSS Feed


Neueste Beiträge

Kategorien


%d Bloggern gefällt das: